Detailansicht

30.05.2019 bis 30.05.2019 07:00 - 17:00
Hessen - 35260 Stadtallendorf
Waldwanderung auf den Spuren der Butterführer

Eine Wanderung auf dem historischen Butterweg, auf dem die Bauern früher ihre Butter nach Kassel auf den Markt brachten.

Die Hatzbachtalwanderung führt auf den Spuren der Butterführer durch das Waldgebiet an der Rhein-Weser-Wasserscheide. Butterführer kauften früher in den Dörfern Oberhessens und der Schwalm Butter, Eier, und Käse und brachten die Erzeugnisse bis nach Kassel, um sie dort auf dem Markt zu verkaufen. Ihre Geschichte führt zurück ins 19. Jahrhundert. Seit dem Ende des 18. Jahrhunderts führten Reformen in der Landwirtschaft zu einer Produktionssteigerung. Der gesteigerte Viehfutterertrag und die Einführung der Sommerstallfütterung führten zu größeren Viehbeständen und einer den Eigenbedarf übersteigenden Milchproduktion auf den Bauernhöfen. Der Handel der Butterführer ist schon in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts nachweisbar. Bald darauf führte die Industrialisierung zu wachsenden Städten, deren Einwohner von der Landwirtschaft mit versorgt werden mussten. In Kassel setzte dieser Prozess Mitte des 19. Jahrhunderts ein und ließ auch dort den Bedarf an Milchprodukten stark ansteigen. Zu dieser Zeit begann auf dem Land eine verstärkte Rinderhaltung und damit einhergehend eine deutlich gesteigerte Produktion von Butter und Käse. Viele Butterführer brachten ihre Ware mit einfachen Schubkarren den weiten Weg nach Kassel. Manche transportierten ihre Produkte auf Wagen mit Zughunden, die man in Kassel „Bodderhonde“ nannte. Der Hatzbacher Butterführer Johannes Hoos (1851-1912) hatte sogar ein Pferd, das seinen kleinen Einspänner in das knapp 70 km von Hatzbach entfernte Kassel zog. Weitere überlieferte Butterführer aus Hatzbach waren Johann Nikolaus Kahl (1769-1841), Peter Weber (1856-nach 1900) und Jakob Jakob (1863-1949). Die von den Butterführern benutzten Wege heißen heute noch vielerorts „Butterwege“. Auch im Wald bei Hatzbach gibt es heute noch einen historischen Butterweg. Er führt von Hatzbach vorbei am Nadelöhr zur heutigen Schutzhütte Mooshäuschen über die Rhein-Weser-Wasserscheide zur „Kalten Hainbuche“ bei Gilserberg, wo der Butterweg auf die alte Landstraße von Frankfurt nach Kassel stößt. Die Hatzbachtalwanderung führt über den historischen Butterweg auf den Spuren der Butterführer überwiegend durch Wald. Hinweistafeln am Wanderweg geben Erläuterungen zu den Butterführern. Auf den Wanderstrecken sind insgesamt drei Pausenstellen eingerichtet, an denen der Wanderer Getränke und einen Imbiss erwerben kann. Am Zielpunkt im Bürgerhaus Hatzbach werden Speisen und Getränke zu günstigen Preisen angeboten.

Veranstalter/Ansprechpartner:
Wanderfreunde Hatzbachtal 1982 e.V.
Horst Erdel
Im Roten Bach 12
35260 Stadtallendorf
Tel. : 06428-2843
eMail: horst-erdel@web.de

Ort der Veranstaltung:
Am Ziegelgarten 7
35260 Stadtallendorf

Anmeldung: Nicht erforderlich

Treffpunkt:
Bürgerhaus Hatzbach

Kosten:
2,00 Euro


Neue Suche von Veranstaltungen

Veranstaltungen


20.03.2019

Erkundungstour in der Nationalpark-Ausstellung "Wildnis(t)räume"
(53937 Schleiden)
Führung mit dem Ranger durch die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume"
Details


20.03.2019

Feldenkrais im Walderlebniszentrum
(93161 Sinzing)
Mittwochsreihe zum Thema "Gesundheit aus dem Wald" (März)
Details


20.03.2019

Wald bewegt - Perspektivenwechsel
(97222 Rimpar )
Führung für Erwachsene.
Details


20.03.2019

„Wir pflanzen einen Wald gegen den Klimawandel“
(56316 Raubach)
Handanlegen gegen den Klimawandel
Details


20.03.2019

Rangertour Abtei Mariawald
(52396 Heimbach)
Kostenfreie und wöchentliche Rangertour im Nationalpark Eifel
Details

Weitere Termine über die Suche...

  • Aktuelles
    „Wald bewegt“ ganz Deutschland im September
    Forstwirtschaft und Sport laden vom 13. bis 16. September gemeinsam zu bundesweiten Aktionstagen in den Wald ein
    Details
    Deutsche Waldtage...
    ... vom 13.-16.09.2018
    Details
    Waldjugendspiele in Sachsen feiern Jubiläum
    20 Jahre spielerisches Erleben von Wald und Forst
    Details
    Waldjugendspiele bringen wieder Tausende Kinder in den Wald
    Mit 36 Veranstaltungen von April bis September organisiert ThüringenForst das größte Waldpädagogik-Event im Freistaat
    Details
    Jubiläums-Waldjugendspiele 2017 gehen zu Ende
    In 25 Jahren haben Thüringens Förster insgesamt 170.000 Schülerinnen und Schülern einen erlebnisreichen Unterrichtstag im „Klassenzimmer Wald“ geschenkt.
    Details
  • TV-Tipps
    Hier finden Sie die aktuellen TV-Tipps rund um den Wald
  • Sonstiges
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren