2

Detailansicht

12.03.2017 bis 12.03.2017 11:00 - 12:00
Niedersachsen - 31840 Hess. Oldendorf - Langenfeld
Forstwirtschaft - einst und jetzt

Zu Zeiten als die Nachhaltigkeit vor 300 Jahren als Wort und als Programm für die Forstwirtschaft erfunden wurde, herrschte die Angst vor Holznot. Der Wald war für die Ernährung (Waldweide) und Industrie (Holzkohlegewinnung) und den Hausbau lebenswichtig. Heute stellt die Gesellschaft ganz andere Anforderungen an den Wald. Wie war Forstwirtschaft damals - wie ist sie heute?

Wälder waren für die Menschen früherer Jahrhunderte überlebensnotwendig. Schon alleine für die Beschaffung von Fleisch wurden tausende von Schweinen, Schafen, Rindern und Ziegen in die Waldweide geschickt. Aber auch für energetische oder bauliche Zwecke war Holz oft die einzige Wahl. Entsprechend sahen die Wälder auch aus: übernutzt und parkartig abgehauen und von den Weidetieren abgefressen. Die Landesherren versuchten bisweilen, die (ungenehmigte) Übernutzung der Wälder durch Forstordnungen mit drakonischen Strafandrohungen zu schützen. Wie entwickelte sich aus dem Raubbau vergangener Jahrhunderte die moderne Forstwirtschaft?

Veranstalter/Ansprechpartner:
Schillathöhle Hess. Oldendorf - Langenfeld/Forstamt Oldendorf
Herr Weigel
Südstr. 13
31840 Hess. Oldendorf
Tel. : 05152947611
eMail: christian.weigel@nfa-oldendf.niedersachsen.de

Ort der Veranstaltung:
Schillathöhle
31840 Hess. Oldendorf - Langenfeld

Anmeldung: Nicht erforderlich

Treffpunkt:
Am Huthaus der Schillathöhle

Kosten:
5.- €


Neue Suche von Veranstaltungen

Veranstaltungen


23.02.2017

Erkundungstour in der Nationalpark-Ausstellung Wildnis(t)räume
(53937 Schleiden)

Details


23.02.2017

El clima cambia – Klima verändert
(97222 Rimpar)
Mitmach-Ausstellung "El clima cambia - Klima verändert"
Details


24.02.2017

Rangertour Erkensruhr
(52152 Simmerath-Erkensruhr)
Je nach Gruppenwunsch wandern Sie entweder auf den schmalen Wegen des Dedenborner Buchenwaldes oder auf der Dreiborner Hochfläche. Die Tour beinhaltet Steigungen und ist als mittelschwer bis schwer einzustufen. Sie ist für Kinder und geländegängige Kinderwagen geeignet.
Details


24.02.2017

Rangertour Kloster-Route
(52396 Heimbach)
Ein Ranger führt Sie zunächst am Heimbacher Staubecken entlang und dann über anspruchsvolle Pfade durch die Buchenwälder des Kermeters, ein Herzstück des Nationalparks Eifel. Sie erreichen die Abtei Mariawald, einziges Kloster für Trappisten-Mönche in Deutschland. Hier können Sie einkehren und mit dem Ranger zurück nach Heimbach wandern. Die Strecke führt über steile und teilweise unbefestigte Wege, daher ist sie nicht für Kinderwagen, Kinder unter zehn Jahren oder ungeübte Wanderer geeignet.
Details


24.02.2017

Erkundungstour in der Nationalpark-Ausstellung Wildnis(t)räume
(53937 Schleiden)

Details

Weitere Termine über die Suche...

  • Aktuelles
    Kleine Waldweihnacht im ErlebnisWald Trappenkamp
    Die kleine Waldweihnacht begeistert die Kinder!
    Details
    Neue Waldpädagogen für Niedersachsen
    Niedersächsische Zertifikatsfortbildung zum siebten Mal erfolgreich beendet.
    Details
    „Waldpädagogik mit Klauen und Zähnen“
    30 Jahre Gehegeschule im Niedersächsischen Forstamt Saupark
    Details
    Zwei Jahrzehnte Waldpädagogik
    Zehntausend Kinder und Jugendliche haben in Siedenholz bei Unterlüß den Wald und seine Geschichte erlebt
    Details
    Waldjugendspielsaison 2016 erfolgreich beendet
    In 23 Jahren haben Thüringens Förster rund 153.900 Schülerinnen und Schülern einen Unterrichtstag im „Klassenzimmer Wald“ geschenkt.
    Details
  • TV-Tipps
    Hier finden Sie die aktuellen TV-Tipps rund um den Wald
  • Sonstiges